Hausmittel bei Durchfall

Bei Magen Darmproblemen beim Hund eignet sich die Morsche Karottensuppe ideal zur therapiebegleitenden Ernährung.

Dadurch das die Suppe so lange gekochte wird, entsteht ein ganz besonderes Zuckermolekül. Dieses setzt sich an die Darmwand und blockiert den gefährlichen Einzeller (Giardien), sodass er sich nicht an die Darmwand anheften kann.

Sansa hat die Moro Karottensuppe mehrmals über den Tag verteilt bekommen. Immer in kleinen Portionen aufgeteilt sodass der Magen nicht überfordert wird.

Zutaten:

  • 1 kg Karotten
  • 1 TL Salz
  • Zur Verfeinerung kann man auch etwas Hühnerfleisch mitkochen oder Hühnerfleisch extra kochen und später in kleinen Mengen der Suppe zugeben..

Anleitung:

Dauer gesamt: Arbeitsaufwand 30 Minuten – Kochzeit 2,5 Stunden

  • Nehmt 1 kg handelsübliche Karotten ( wir haben Bio Karotten benutzt)
  • Je nach große des Hundes könnt Ihr auch direkt eine größere Portion zubereiten und diese ganz einfach einfrieren.
  • Karotten waschen, die Enden abschneiden und je nach Qualität und Zustand schälen, in kleinere Stücke schneiden.
  • Mit Wasser in einem großen Topf aufgießen und einmal voll aufkochen lassen.
  • Jetzt die Kochzeit aufnehmen: ab jetzt eineinhalb Stunden (90 Min) auf niedrigerer Stufe vor sich hin köcheln lassen.
  • Zur Erinnerung: unser Ziel ist es bestimmte Zuckermoleküle, sogenannte Oligosaccharide in den Möhren zu erzeugen.
  • Während der langen Kochzeit, immer wieder Wasserstand kontrollieren und ggf. etwas Wasser nachgießen.
  • Danach die Karotten abtropfen lassen und Gemüsesaft auffangen.
  • Karotten pürieren, mit einem Elektromixer oder durch ein Sieb drücken – wenn gar nichts zum Pürieren da ist notfalls gut mit der Gabel zerdrücken.
  • Wichtig! Um so feiner püriert wird – um so besser kommen die Oligosaccharide an die Darmwand.
  • Den aufgefangenen Gemüsesaft (Kochwasser) zum Karottenpüree dazu geben.
  • Etwa 1 Gramm Kochsalz dazugeben (1 Teelöffel), ggf. den Tierarzt fragen ob darauf verzichtet werden soll, wenn z.B. eine Nierenerkrankung vorliegt.
  • Die Konsistenz der Suppe sollte wie dicke Buttermilch sein, jetzt nur noch abkühlen lassen bis es handwarm oder kälter ist.
Wichtige Erste Hilfe Masßnahmen